Ink-it

Die Körperhaltung der fünf „nackten Männer“ ist ruhig und kontemplativ, zerbrechlich und verletzlich. Sie stehen für eine Vielzahl von Gefühlen, die man beim Nacktsein empfindet, sei es entspannt und bequem oder entblößt und unbeholfen. 

Die fünf „tätowierten Penisse“ oder Phallus symbolisieren auf spielerische Weise die generative Kraft der Natur oder die Besessenheit der Männer von ihrem Penis. Jede dieser Tätowierungen erinnert an eine uralte Praxis, die zu einem globalen Phänomen der Körperkunst und Mode geworden ist. 

In der heutigen Welt der sozialen Medien, der Körperbesessenheit und der Beschäftigung mit der körperlichen Erscheinung ist „Ink-it“ ein Kunstwerk, das auf spielerische Weise die Verletzlichkeit und Besessenheit vom Körperbild kommentiert. 

Das Thema der Ressourcennutzung zieht sich wie ein roter Faden durch unsere Arbeit und zeigt sich hier in der Verwendung von „abgeschnittenen“ Ästen, die für eine kreative Verwendung geborgen werden.